Nachdem mein letzter Beitrag ungefähr 2 Monate zu spät kam, dieses mal 4 Stunden zu früh: mein Beitrag zur Schock Kollaboration!

(Und  wird mich jetzt sicher wieder schimpfen, weil ich Nacktbilder von mir ins Internet stelle…)

 

schock

 

Mit dabei – öhm – im Mai (ja. Schlogger. es reimt sich!)

Grundsätzlich probiere ich ja alles mal aus, was man in fremden Ländern oder Restaurants angeboten bekommt.
Es gibt aber immer wieder ….

never-eat-again2
So sahen die Entenzungen tatsächlich aus:

 

Entenzunge

Und so der Schweinsohrensalat:

schweinsohrinecht

Die gekochten Hühnerfüße habe ich vor lauter Schreck ob der Ähnlichkeit mit Kinderhänden nicht fotografiert.

Und nachdem ich ja immer sehr prozessoptimiert arbeite und häufig alles in einem Aufwasch erledige, habe ich mich erinnert, dass es mal im Februar eine Comic Collab zum Thema Essen und Trinken gab!

Daher deklariere ich diesen Beitrag, spät aber doch, als Kollaborationsarbeit. Die anderen Kollaboranten: Schlogger, Leanders feine Linie, fledermaus fürst frederick fon flatter, Isla Volante, Rainer Unsinn, Sachen gibt’s, Kasterlkasper, Team O, KGB, Swimsuit Competition, Jo Lott, Sad But Awesome, Des Schweinehunds Zähmung, Handschuhfisch, Tanja Lauch, Nadia Bader, Samics, Dramatized Depiction, Escapism, Apfelhase , Um die heisse Windel, Eulalia the Oovl, Birne Helene, Wolkenkuckucksheim, Marvin Clifford, Regenmonster, Buddelfisch, Doodlebox, Illustrie, BTW, Armer Armin, Fugus Fischglas, Lapinot, L.I.N.S., Buddelfisch 2!, JARoo

So – mein Beitrag für JAZAM ist fertig – jetzt Daumen halten, dass er auch genommen wird!!!!
Jippiie – ich bin dabei!!!

Thema in diesem Jahr: Helden!

plasticgirl-3

Hey – ich habe beim “Hourly Comic Day” mitgemacht!

Jeden ersten Februar geht es darum, zu jeder vollen Stunde ein Comic zu machen. Am Ende scant man alles ein und veröffentlicht es.

Jede Stunde hab ich nicht geschafft und irgendwie hab ich auch nicht die wahren Abenteuer erlebt. Allerdings – ganz ehrlich – entweder man erlebt was oder man zeichnet. Wenn man was erlebt, kann man nicht zeichnen. Und es war ein sehr angenehmer Tag. Was auch wieder mein altes Sprichwort bestätigt: “Entweder du hast eine gute Zeit oder du hast eine gute Geschichte.”

hourly-comic-day Ein Comic die Stunde ein Tag

Jojo, Katharina, Pete, Julia, Asja, Oni & Al  und Caro aben auch mitgemacht!

Kant Adorno eBook intellektuell Auf Strich steigen Pflastersteine

Mit dabei:

 

Nachdem wir unserem Charly verloren haben und nachdem in unserer Umgebung zwei Kater zu Vollwaisen wurden, hat die Facebook Community via social-big-data-analysing beschlossen, dass wir die optimalen neuen Katzenhüter sind.

Agent Katze Geheimagent Cat in Black unsichtbar Humanoid

Meister der Tarnung:
cib-1cib-2

 

Voila: Agent Max Tucker (rechts) und Special Agent Moritz Ghost (in Action).

cib-3  

 

Anstatt der mittlerweilen öden Schneeballschlachten, die die Webcomiczeichnerwelt die letzten Jahre beschäftigt hat, gibt es dieses Jahr eine Wichtelaktion.
Per Los werden Wichtel und Bewichtelte ermittelt und heute um 9:00 (soweit meine Autoveröffentlichungsfunktion funktioniert hat) veröffentlichen alle Teilnehmer ihre Wichtelgeschenke.

Ich hatte das Glück, eine wunderbare Comiczeichnerin als Wichtel zu bekommen.

Angela Wittchen

Angela macht nicht nur hervorragende Illustrationen – die man übrigens in Porzellanform erwerben kann (Geschenktipp – hopphopp) – sie hat auch diesen subtil-bös-witzigen Humor, den ich so gern habe.

Und das hat sie für mich gezeichnet!

Comicwichteln_Angela-Wittchen_fuer_Lisa-Neun550

Und wie der Zufall es so will, wurden wir gegenseitig ausgelost – sprich ich bin auch ihr Wichtel.
Und das habe ich für sie gemacht – völlig unabgesprochen!!!! (Ein klein wenig ein schlechtes Gewissen hab ich allerdings schon. Nur zwei Panel. Mike hat schon geschimpft…)

Wichtel-fuer-Angela-400px

 

Und jetzt: unbedingt Angela Wittchens Homepage anschauen!!!!

 

Andere Wichtler

• http://blog.beetlebum.de
• 
http://feinelinie.wordpress.com
• http://sadbutawesome.com
• http://blog.hillerkiller.com
• http://webcomic.kaydee-artistry.de
• http://sarahburrini.com
•  http://schlogger.de
• http://flausen.net
• http://flowerprinthat.blogspot.de/
• http://comics.de-neidels.de
• http://www.katzenfuttergeleespritzer.de
• www.evejay.com
• http://temel-art.de
• http://adrian-vom-baur.de
• 
http://www.schisslaweng.net
• http://isaristow.com
• http://nichts-halbes-und-nichts-ganzes.blogspot.de/
• http://spinken.net
• http://www.illustrie.com
• 
http://zuckerfisch.blogspot.com/
•  http://www.lapinot.de
• http://www.fahrradmod.de
• http://demichl.wordpress.com/
• http://heydudepp.tumblr.com
• http://klausgehrmannbaeckmann.blogspot.de

 

 

Ende Oktober haben wir nochmals einen spontanen Ausflug nach London unternommen um uns ein Helloweenkonzert anzuhören. Fabio Frizzi spielte in der wunderschönen Union Chapel Lucio-Fulci-Filmsoundtracks. Lucio Fulci hat uns unter anderem Meisterwerke wie “Ein Zombie hing am Glockenseil” sowie “Geisterstadt der Zombies” hinterlassen (bei diesem FIlm bin ich übrigens seinerzeit vor Angst fast gestorben).

Wir haben noch 4 Tage drangehängt und London genossen.  hat ja mal ein halbes Jahr in London gelebt! Das hat man auch gemerkt, er ist der TopLondonChecker. Ich weniger, obwohl ich natürlich auch schon mal in London war.

 rechtsverkehr

Und dann hab ich noch was in meinem Skizzenbuch gefunden. Bezeichnenderweise ist diese Pubszene nicht in London entstanden sondern im sonnigen Andalusien. “Soapy Water and Mr. Marmalade” heißt die letzte CD von Sham 69 (rausgebracht von   – stolz, stolz), soll aber auch eine Bezeichnung für ältere Ehepaare sein.

 

Soapy Water and Mr. Marmalade English Pub in Andalusien

Und sie sind wunderschön geworden! Wirklich wunderschön!

57 Zeichner – 52 Wochen – 2014!

fuckyeah

 

Wer einen von mir signierten Kalender haben möchte – 15 Euro inkl. Versand – der schicke mir eine eMail (lisa.neun (bei) web.de). – Weg sind sie….

Oder aber bei einem der anderen Zeichner oder bei Kwimbi bestellen!

 

Jetzt hab ich so viel Zeit in meinem Urlaub und hätte fast die aktuelle Comic Collab vergessen!

Etwas spät aber doch – hier nun mein Beitrag zum Thema Zeit.

zeit

Den Hintergrund zur Formel nenne ich die “temporäre Relationstheorie”!

 Nachtrag zur Fomel: Hab die leider schlecht formuliert. ZEIT bezieht sich immer auf eine Zeitspanne.
Das erste erlebte Jahr ist sozusagen echt und gefühlt identisch. Das zweite Jahr gefühlt ist schon die Hälfte des ersten Jahres. Jahr(gefühlt) = Jahr (echt)/2 – etcetc.
Man könnte eventuell noch einen Faktor reintun, der das ganze am Anfang entschleunigt und ab Ende beschleunigt.

Und hier auch noch die Beiträge der Kollaboranten: