Früher habe ich sowas ja gebloggt.

Mittlerweile verwende ich für Empfehlungen und laute Gedanken Facebook. Damit ich mich wieder ein wenig “Back to the Roots” bewege, blog ich jetzt mal den gesamten Facebook Thread.

Die Empfehlungen:
Der Geschmack von Chlor

und natürlich David Hockney. So möchte ich Wasser zeichnen können!

 

Cool – ich konnte mich ja kaum mehr erinnern, wie schnell bloggen gehen kann. Verdammte Comicbloggerei – dauert viel zu lange.

6 Antworten auf Der Geschmack von Chlor

  • New Number 2 sagt:

    Schöner “fred” mit Schlogger – ist auch eine ganz, ganz Liebe!

    Als Soundtrack empfehle ich Christoph & Lollos “Internetforenposter”. Leider finde ich das nirgends im Netz… so a Schaas!

    • Lisa Neun sagt:

      so a Schaas – sachmal – bist du jetzt münchener oder doch ein heimlicher Landsmann?

      • New Number 2 sagt:

        Bin schon Münchner, aber halt mit dem ORF groß geworden!

        Schalt doch mal den 3sat (oder, wenn möglich) orf eins am Sonntagmorgen ein – Der Kasperl vom Pezi redet noch immer so starken Wiener Akzent, dass ich mir für die Piefke auf 3sat Untertitel wünschen würde und die Kinder beim “Helmi” sagen ununterbrochen “UR” (urgefährlich, ursuper, urspannend, urblöd). Am Wochenende sangen Kinder beim “Helmi” (Thema Kinder im Auto bei langen Reisen): “Uns is’ urfad: Fad, fad, fad, fad, fad, fad, fad!” Meinem Sohn gefiel das so, dass er das gleich nachmachen musste. Ich wette, 50% Deiner Leserschaft weiß nicht mal so genau, was “fad” bedeutet!

        P.S.: Wenn Königsgrätz nicht so in die Hose gegangen wäre, wären wir wahrscheinlich jetzt Landsmänner/frauen (Land der Berge, Land am Strome!).

  • schlogger sagt:

    Lisa 9 Schwimmcomic !!! *jubelschwubel*

    (“fred” hab ich noch nie gehört :D )

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>