Comments: Hirnlappengesteuerte Fanatiker? Politisches Kalkül?

Ist es nicht so, dass sich in einer guten Demokratie vieles von selbst erübrigt?
Musste das sein?
Und wenn ja: muss das jetzt zu hochgekocht werden?
Ich frage mich inzwischen schon: wer zieht die Fäden im Hintergrund? Wem nutzt das jetzt am Meisten?
Ich stimme zu: ich möchte mir meine Offenheit und Toleranz und Friedliebigkeit nicht nehmen lassen! Auch nicht von der Amerikanischen Regierung!!!

Posted by Madel at 06.02.06 09:19

Wieso müssen zur Zeit solche Stammtischcowboys an wichtigen Schaltstellen / Regierungshebeln sitzen. Es eskaliert einfach dermaßen zur Zeit. Manchmal denke ich, wie es wohl gekommen wäre, wenn Itzak Rabin nicht ermordet worden wäre. Aber wie gesagt, was weiß denn ich.
Genau deshalb finde ich allerdings Meinungs- und Pressefreiheit so extrem wichtig. Information. Vieles besteht auch aus Missverständnissen zwischen den Kulturen, die dann geschürt werden von Fanatikern jeder Couleur und ausgenutzt von Leuten mit knallharten wirtschaftlichen und politischen Interessen.

Posted by L9 at 06.02.06 10:59

Ja, schwierig, den Grat zwischen klarer Position und sich-nicht-instrumentalisieren-Lassen zu gehen.
(Ein Lehrstück auch die Aufregung letzte Woche um Deutsch auf dem Schulhof. Sehr lesenswert: http://www.zeit.de/2006/06/Schuldeutsch)

Posted by blue sky at 06.02.06 14:08

So oft, wie hier Jesus karikiert wird, hätte der Sturm ja schon viel früher losbrecher müssen, schließlich gilt Jesus im Islam als wichtigster "Vorläufer" Mohammeds und selbst auch als Prophet und Messias.

Posted by j?! at 06.02.06 16:18

Meinungsfreiheit? Ja!
Aber man muß auch mal wissen wann man die Schnauze halten sollte. Es ist zur Zeit nicht möglich sich daneben zu benehmen ohne das daraus (allein durch Online Medien) ein großer Skandal wird....

Posted by Fiedler at 07.02.06 07:54
Post a comment









Remember personal info?