Comments: Swan

Ich ertrage solche Sendungen nicht - nicht weil da Blut oder Skalpelle zu sehen wären, sondern weil mich dieses Herumschnitzen an der eigenen Identität entsetzt. Nicht das eigene Selbstbild wird als Problem erkannt, nein: Die Nase ist es. Oder der Mund. Oder die Brüste. Was auch immer.

Wie entsetzlich muss sich jemand finden, wenn er dadurch glücklich(er) zu werden hofft, sich mit Messergewalt verändern zu lassen?

Natürlich weiß ich, dass diese Formate ganz zynisch auch auf diese Polarisierung abzielen - für die Quote ist es schließlich egal, ob die Leute zuschauen, weil sie's toll finden oder entsetzlich...

Posted by blue sky at 27.12.04 19:24

mir geht es manchmal so, dass ich etwas gucke, was ganz furchtbar ist (zb. popstars), und wo ich mit entsetzen in den augen sehen muss, was einem absurdes vorgesetzt wird. aber "swan" habe ich gar nicht erst geguckt, wahrscheinlich wär mir gleich schlecht geworden - und da ich keine comix zeichnen kann - wie hätte ich das verarbeiten sollen?!;-)

Posted by kerstin13 at 27.12.04 21:37

Wenn die Damens gleichzeitig wenigstens EINE geistige Verbesserung vorweisen müssten! Eine Sprache, ein bisschen Buchhaltung, Landeskunde einer frei zu wählenden Gegend, alle Bundeskanzler seit dem Krieg aufzählen können - IRGENDWAS.
Ich habe es nicht länger als eine Minute ausgehalten, weil ich von ungeahnter Aggressivität überschwemmt wurde.

Posted by kaltmamsell at 28.12.04 10:01

Reingezappt bin ich da per Zufall und dann war da dieser Spiegel und ich dachte zuerst an Schneewittchen und die böse Königin, irgendsowas.
Erst als die Rückblenden kamen habe ich bemerkt, es ist diese unsägliche Show. Ehrlich gesagt, ich war dann wirklich erschüttert und auch wütend. Was für ein Schönheits-Idealbild wird einem da vorgegaukelt. Ach was, jedes Wort zuviel. Wenn mir mein halbes Gesicht abfallen sollte irgendwann mal dann würde ich plastische Chirurgie durchaus in Anspruch nehmen, aber diese Sachen, nein.

Posted by L9 at 28.12.04 10:37

Ich will den kollektiven Ekel um eine Facette bereichern. Für mich ist schon beeindruckend wieviel
"echtes" Glück da erzeugt wird (und wenns auch nur für den Moment ist). Ich find das ist dann schon eine "show" wert.
Allerdings gibts für mich zwei
Punkte
was passiert nachher, wenn klar wird, es ist alles doch nur äußerlich, fallen die Damen in ein Loch..?
wie tief ist das Loch...?
Das wär doch auch eine schicke SHow.
- Warum gibt sowas nicht für Männer..und wie würd dann heissen ? (ich mein "Der Schwan" ist zwar männlich, würd aber doch nicht passen...
vielleicht "Pitbull")

;-)

treo

Posted by treo at 28.12.04 10:50

Das wär doch mal was: eine Show, wo sich Leute intellektuell verbessern. Wie genannt: eine Sprache, oder etwas derlei. Meinetwegen auch ein exotisches Hobby. Aber dann wäre ja der ihhh-aber-ich-muß-hinsehen-Effekt weg.

Posted by blacky at 28.12.04 11:08

Tja, allerdings wer will schon intelligenter werden. Intelligenz ist ja die am gerechtest verteilte Eigenschaft überhaupt. Jeder glaubt er hat genug. Der Ausspruch stammt nicht von mir, ich weiss jedoch nicht von wem.

Posted by L9 at 28.12.04 15:45

Ich glaube nicht, dass es etwas Neues ist, dass Frauen auf eine bestimmte Art schön sein müssen, um als attraktiv zu gelten. Es wird einem heutzutage nur viel bewusster gemacht.

Auch die Wissenschaft befasst sich mit dem Thema Attraktivität. Symetrie, also Ebenmässigkeit, reine Haut, voller Busen, etc., seien Signale von Gesundheit. Und Männer seien darauf programmiert diese Signale zu erkennen, weil sie möglichst viele gesunde Nachkommen zeugen wollen (übrigens nicht nur mit einer Frau), auch wenn sie sich dessen nicht bewusst sind. Umgekehrt funktioniert die Sache ähnlich.


Posted by moni at 29.12.04 13:01