Comments: Die Rache

Nachtrag: deshalb ist es spieltheoretisch auch nachweisbar, warum sich die Menschen gegenseitig die Bomben um die Ohren schleudern, auch wenn sie letztendlich selbst darunter leiden.

Und morgen erzähl ich wieder was lustiges :)

Posted by L9 at 11.12.04 18:29

Es gibt aber auch dieses hübsche Brettspiel "Junta", wo es darum geht, so unfähr und böse zu sein, wie es nur geht - Spielziel ist es möglicht viel Geld auf sein Schweizer Konto zu bringen. Zeitweise war das Spiel in Deutschland verboten, jetzt wieder erlaubt.
Erstaunlich ist, wenn man es mehrmals mit denselben Personen spielt, dass anfängliche Skrupel immer weiter verschwinden und am Ende nur noch betrogen und getrickst wird, wie es nur geht, um zu beweisen, dass man noch "böser" sein kann. Was zuerst sehr lustig und spielerisch daherkommt, zeigt sich bald als brutales Spie(ge)lbild des gesellschaftlichen Umgangs.

Posted by pyrolator at 12.12.04 21:32

Oh ja, Junta. Wir haben das Spiel auch zuhause. Nein, ehrlich gesagt find ich diese Spieltheorie teilweise bedenklich aber amüsant. Wie man so wissenschaftlich versucht psychologisch-menschliche Dinge zu "rationalisieren", und wenn dann der unrationale Mensch wieder das nicht macht, was der Spieltheoretiker eigentlich erwartet, beginnt neue Theoreme zu entwickeln.
Ich setze die Spieltheorie bei Einkaufsverhandlungen ein - und wir haben teilweise verblüffende Ergebnisse.

Posted by L9 at 13.12.04 11:09