Comments: Oh ja - USA

Dem bärtigen Mann hätte ich auch sofort paar Dollar gegeben. Das ist einfach ehrlich.

Grausige Musikanten die nur 3 Lieder spielen und jeden Tag wieder kommen, oder andere "arme" Arschlöcher die mit "Mitleidhunden" vor einer Sparkasse sitzen gehen mir persönlich auf den Sack.
Zumal am Abend, oder nach der "Schicht" sowieso ein anderes Arschloch kommt und 90% der erbetteleten Kohle einsackt.
Das mag jetzt hart klingen, ist aber so...

Posted by Dugo at 19.05.08 16:48

Mein Freund,der in den USA lebt, sagt immer, man kann pro Säule am Haus 10 Punkte vom IQ-Wert der Bewohner abziehen.

Als Kind hab ich Bettlern immer was gegeben, aber da hatten sie auch noch ein appenes Bein oder einen appenen Arm.
Mein Mann gibt nur etwas, wenn die Leute ihm vorsingen, egal was.
So müssen die Kinder, die zu Halloween kommen, Martinslieder singen. In Kambodscha hat er so einige kleine Kinderchöre am Straßenrand versammelt.

Posted by croco at 19.05.08 20:00

Die Bilder sind echt herrlich (besonders das vom Bettler)! Man müsste in Deutschland die Herstellung von Doughnuts fiel mehr fördern... ;)

Posted by Mone at 20.05.08 08:01

Dugo was für eine Ausdrucksweise - tststs ;) - aber "Mitleidshund" das muss ich mir merken.
Croco Ich geb ja eigentlich schon öfters was. Aber allergisch bin ich gegen diese spezielle Art von Bettlern, die dann am abend mit Mercedes eingesammelt werden, einmal war auch eine Frau mit Kind dabei, der wollt ich eine Mark geben, da meint Sie: sie will mindestens Papiergeld. Gesungen hat die nicht, aber unverschämt war sie. Der hab ich dann garnichts gegeben.
Mone Oh ja - Doughnuts. Vor allem die mit der Zuckerglasur und der Mohrenkopf-Schaumrollenartigen Creme drin.

Posted by l9 at 21.05.08 08:02
Post a comment









Remember personal info?