Comments: Dieser kleine Schritt zwischen Leben und Tod

Blatt mäh?

Posted by kaltmamsell at 13.11.07 06:59

Also hier heißt es immer, daß das Wetter morgen nicht schön wird, wenn man nicht aufißt.
Gemeinerweise torpedieren die Leute an den Nachbartischen in der Kantine die eigenen Bemühungen mit großer Regelmäßigkeit.
Müßte dann jedesmal jemand sterben, dann möchte ich nicht wissen.....

Posted by midori at 13.11.07 11:16

Und? Lebt er noch? *vorsichtig frag*

Posted by senderin at 13.11.07 11:18

@ Senderin

Jaaa,Er lebt noch. Wäre aber ebenfalls beinahe bei dem Fußballspiel erfroren....(siehe vorheriger Eintrag).

Posted by Dugo at 13.11.07 11:39

Kaltmamsell Ja.
midori Das mit dem Wetter hat mich ja auch schon beschäftigt. Hebt das Aufessen des Einen das Nichtaufessen des Anderen auf? Wessen Aufessen ist stärker, welches schwächer. Und kann man davon Rückschlüsse aufs Einkommen, Bildung und den Besitz von Segelbooten ziehen.
senderin ja, wie man, (Dugo) sieht.
Ich mein ich hab ja dann aufgegessen.

Posted by l9 at 13.11.07 12:00

Paradoxe Situation.
Auf der einen Seite zwängt man sich die letzten Reste rein, um die Nährstoffe dann wieder mühselig beim Joggen zu verbraten.

Wenn es sich noch irgendwie lohnt und man es nicht übers Herz bringt Nahrungsmittel weg zu werfen, kann man sich den Rest in vielen Restaurants auch einpacken lassen.

Diese Abneigung etwas wegzuwerfen liegt vermutlich an der emotionalen Erpressung, die mit Kindern in Afrika zu tun hat, denen aber bei keiner der beiden Optionen "essen" oder "wegwerfen" wirklich geholfen ist.


Posted by Ratilius at 14.11.07 13:38

Während eines Ausfluges vor einem Jahr wollte ich die in Kümmel panierten Kartoffeln (Bhäää!) nicht aufessen. Kurz darauf fing es an zu regenen und nun darf man raten wem die Mitreisenden die Schuld für das schlechte Wetter in die Schuhe schoben.

Posted by pk210 at 15.11.07 13:50

...immer dran denken:

ABERGLAUBE BRINGT UNGLÜCK!!

Posted by Desideria at 20.11.07 19:54
Post a comment









Remember personal info?