Comments: Kirchenarchitektur

Schöne Stühle hast du da. Sehen fast aus wie Kinosessel. Mich stört nämlich, dass die Stühle meistens so unbequem sind, dass man einen Rückenschaden.

Posted by Senderin at 02.05.07 12:27

... davonträgt?

Also das mit dem Aufbau ist zumindest in unserer Sankt Peter&Paul in Brucklyn andersrum, da steht der Altar unter dem Gewölbe des Kirchturms. Machen's die Protestanten am End gar andersrum? Geht Frau Neun nur in katholische Kirchen? Es bleibt wohl bei Vermutungen, auch Wikipedia schweigt sich dazu aus.

Posted by Plasma at 02.05.07 17:22

Ach, du machst dir auch Gedanken über die Gebetsabschussrampen? Vielelicht kommt auch die Himmlische Luft aus dem Turm, nimmtdie Msuik mit, fegt über die Gläubigen hinweg, schwingt sich über den Altar und veschwindet über der Vierung nach oben in den Himmel?
Gebete, die man mit Kerzen aufstellen verbindet, sollten noch besser ankommen, sagt man.
Vielleicht ist es aber auch ganz, ganz anders und wir wissen es halt nicht besser.

Posted by croco at 02.05.07 17:22

Senderin bei den Stühlen war wohl der Wunsch - oder aber das unmittelbar vorausgegangene Filmfest - der Vater des Gedanken ;)
Plasma Hmm, ich red eigentlich auch von protestantischen Kirchen, wobei die ja teilweise übernommen wurden (z.B. Lorenz - Nbg - eine evangelische Kirche, in der es mit den Gebeinen des Hl. Deocarus sogar die Knochen eines Heiligen gibt und Brucklyn auch). Peter&Paul ist wohl tatsächlich einen Besuch wert, hat ja sogar einen Veit Stoß Altar.
Croco Wer kennt schon die Wahrheit, deshalb heißt es ja Glauben. Kerzen sind allerdings sehr katholisch, ich bin ja untypischerweise für Österreicher, evangelisch. Deshalb war ich auch in der Schule immer in der B-Klasse, wo sie die Randgruppen zusammengezogen haben - Evangelische, Zeugen Jehovas, Auswärtige und Leute, die Altgriechisch genommen haben.
Ich mag gotische Kirchen besonders gern, da hat man tatsächlich das Gefühl, alles ist sehr sehr erhaben und die Macht zieht gen Himmel. Der Kölner Dom, eine meiner Lieblingskirchen! Leider katholisch ;).

Posted by l9 at 02.05.07 18:46

Geh doch mal in die Hoggenottenkirche (http://www.hugenottenkirche.de/) - da ist zwar auch der Turm "hinten", aber dafür ist ne andere Art von Verstärkung da merkbar :))

Posted by xwolf at 02.05.07 18:46

In St. Lorenz übrigens auch.
siehe Foto

Posted by l9 at 02.05.07 19:25

Die Erklärung ist ganz einfach, es ist die Kreuzform im Grundriss der christlichen Basilika:
http://de.wikipedia.org/wiki/Basilika#Christentum
Der Altar steht in der Apsis, die stets nach Osten ausgerichtet ist. Die Türme bilden den Querbalken des Kreuzes, und daher gibts auch immer einen Nord- und einen Südturm. Am Fußende des Kreuzes das Hauptportal, darüber die Orgel. Eingang & Orgel liegen immer visavis vom Altar, an den gegenüberliegenden Enden der Längsachse der Kreuzform. Die Türme, die das Hauptportal flankieren sind aber nur kleinere Nebentürme. Am Stephansdom kannst du es zum Beispiel gut sehen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Stephansdom_(Wien)#Geschichte
(abgesehen davon, dass der zweite Hauptturm nicht fertig gebaut wurde. Ein typisch österreichisches Provisorium ;)

Posted by nömix at 04.05.07 09:32

Ja, den Stephansdom hab ich mir gerade heute mal wieder angesehen. Und rein Turmmäßig ist er ja schon etwas verwordackelt, wenn ich ihn auch liebe. Vor allem in der Nacht. Und das mit der Orgel am Hauptportal - genau - deshalb hat man ja dann die Musik im Kreuz.

Aber nochmals zurück zu den Querbalkentürmen: ich kann das zwar logisch und historisch nachvollziehen, nur lehrt mir persönlich die Realität etwas anderes. Beim Kölner Dom (http://www.koelner-dom.de/) zum Beispiel sind die Haupttürme vorne - oder hinten, altartechnisch gesehen. Und auch in unserer eintürmigen Dreifaltigkeitskirche in Erlangen-Altstadt: ein Turm, unten drunter der Haupteingang. (Plattfußkirchen, vielleicht).

Nein ehrlich, wenn ich mir dieses Bild (Link unten) vom Kölner Dom ansehe, da denk ich mir dann schon, dass der Altar da hinten recht reingepresst wird. Erstaunlich aber immer wieder: wenn man drin steht, ist der Altar dann wieder Mittel- und Höhepunkt.

http://www.koelner-dom.de/uploads/pics/startseitedom2_01.jpg

Posted by L9 at 04.05.07 23:32

Du hast recht, mit den Türmen hab ich mich vertan. Der/ oder die/ Haupttürme flankieren das Kirchenschiff traditionellerweise am "Fußende" (wenn man die Apsis als Kopfende betrachtet) Also auf der Portalseite. Muss der Stephansdom tatsächlich eher ein Ausnahmefall sein.
Asche auf mein Haupt.

Posted by nömix at 05.05.07 00:31

Das mit den Orgeln ist so: Vorn am Altar ist meist kein Platz, dazu ist die Orgel auf der Empore besser aufgehoben, und es ist für das Verständnis von Musik immer besser, wenn man nicht nur zusieht, sondern auch zuhört. ;)

Posted by Ludwig at 05.05.07 06:14

ha! sehr schön! leowaldesk gar, wie die gebete, 'wusch' gen himmel fahren. :D

Posted by till at 09.05.07 14:19

Oh my demiurge!!! This is so altogether incredibly amazing.
Couldn’t ratiocination that something as compelling as this was still in the oblivion.
Your interest of work is principled astounding. buy viagra pills Congo man about town!!!

Posted by pillsviagra at 11.02.11 06:59
Post a comment









Remember personal info?