Comments: Cuisse de Grenouille

Hihiii, sowas ist mir auch schon mal passiert.Es war nach einem langen Semester,das ich vorzugsweise im Labor damit verbracht habe,Frösche zu zerlegen und sie zucken zu lassen.(ja, Biologen haben eine SM-Grundausbildung erhalten).Wir waren bei einer entfernten Cousine im Elsaß eingeladen.Ich habe meine Schwiegermutter gebeten, in der Küche nachzuschauen, was es denn zu essen gäbe. Sie kam wieder: crocolein, mach dir keine Sorgen , es gibt kleine Fischchen.Und was kam?Zuerst eine Platte mit Froschschenkeln und dann ein ganzer, gekochter Kalbskopf.Mann, war ich höflich, und Mann,war mir schlecht danach.

Posted by croco at 06.07.06 17:51

Oha, hier muß ich doch gleich noch einen überflüssigen Kommentar zum Thema "rettet dem Dativ" anbringen: Liebe Kinder, es heißt "statt des Messers".

Ansonsten habe ich aber auch schon merkwürdige Menüs in französischen Lokalitäten überlebt. Vor allem irritiert mich die Reihenfolge, und daß es so viele Pasteten gibt. Der Oberhammer war aber ein kamerunisches Restaurant in Paris, wo es vergammelten Fisch mit einer merkwürdigen Grützsoße (genaueres wollte ich gar nicht erfahren), Bananen, die wie Kartoffeln und Ziegen, die wie Schuhsohlen schmeckten. Die berühmte Kulinarik Frankreichs ist mir trotz verwandtschaftlicher Beziehungen dorthin zu meinem Leidwesen weitgehend verborgen geblieben.

Posted by Ludwig at 06.07.06 18:17

P.S.: Mein Französisch ist nicht sehr gut, deshalb habe ich gerade mal LEO bemüht, der mir sagte, daß man sich nicht wundern muß, wenn man cuisse de grenouille (ich dachte immer, das sei der Typ aus "Das Parfum"?) bestellt und Froschschenkel bekommt. Alsdenn, Lisa, nächstes Mal die Nase ins Wörterbuch gesteckt oder einen polyglotten Zeitgenossen mitgenommen. Oder stehst Du auf Überraschungen beim Essen?

Posted by Ludwig at 06.07.06 19:11

Ganzer gekochter Kalbskopf ist auch nicht schlecht. Es ist garnicht solange her, da haben sie auf fränkischen Gasthöfen noch Saurüssala (Schweineschnauzen) serviert. Voll der Schukostecker.

Posted by L9 at 07.07.06 08:21

den Schukostecker gibts natürlich immer noch und er wird auch noch serviert.

Posted by Dugo at 07.07.06 10:14

Schweineschnauzen werden im schwäbischen immer noch als "Schnäuzlesalat" serviert. Ekelhaft....

Gruß,Dr. Jekyll

Posted by Dr. Jekyll at 07.07.06 18:29

Diese westafrikanische Sauce ist Fufu.Es handelt sich um eine grauenhafte Mischung sämtlicher Küchenabfälle mit Gewürzen, vermutlich totbringend.Unsere ghanesischen Freunde haben uns gewarnt, und wir haben uns daran gehalten.
In Frankreich werde ich imme besonders krativ. ich lerne die Sprache anhand der Speiseakrte. Das geht so: ich lese dem Kellner alle Begriffe vor, mit denen ich absolut kein Nahrungsmittel verbinden kann. So kam ich schon zu eine Teller mit gebratenen Nierchen, Esskastanien und Schlagsahne. Ich habe es gegessen!!!Die Hühnermägen mit Nüssen auch !

Posted by croco at 07.07.06 20:41

Mulhouse hat mich an Erlangen erinnert, damit der Kalauer perfekt wird.

Und ich liebe Überraschungen beim Essen!

Posted by L9 at 07.07.06 22:01
Post a comment









Remember personal info?